Wie man heiß geräucherte Brassen raucht: in einer Räucherei, in einem Ofen, Foto, Kaloriengehalt

Wie man heiß geräucherte Brassen raucht: in einer Räucherei, in einem Ofen, Foto, Kaloriengehalt


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Heißgeräucherte Brasse ist ein kalorienarmes Produkt mit ästhetischem Aussehen und hohem Nährwert. Fisch wird in einer Räucherei unter freiem Himmel und in Innenräumen gekocht. Wenn es keine Ausrüstung gibt, können Sie ein Produkt von guter Qualität erhalten, das so gut schmeckt wie natürliches Rauchen im Ofen oder im Airfryer.

Vorteilhafte Eigenschaften

Fisch, der der Technologie des Heißrauchens unterliegt, behält den Hauptteil der chemischen Zusammensetzung. Neben einem ästhetischen, appetitlichen Aussehen enthält fertige Brassen eine Reihe von Substanzen, die für eine Person notwendig sind und deren Verwendung in einer bestimmten Wirkung auf den Körper liegt:

  1. Der Kadaver hat eine hohe Konzentration an Aminosäuren. Beispielsweise ist Omega-3 ein wesentliches Element für die Funktion des endokrinen, nervösen und kardiovaskulären Systems.
  2. Die Proteine ​​in der Zusammensetzung werden vom Verdauungssystem gut absorbiert, wodurch seine Aktivität verbessert wird.
  3. Fischöl enthält Vitamine der Gruppe B sowie A und D, die für die Immunität, die ordnungsgemäße Funktion des Magen-Darm-Trakts und einen guten Zustand von Haar und Haut erforderlich sind.
  4. Phosphor stärkt die Knochenstruktur.

Wichtig! Die in Fischen enthaltenen Spurenelemente sind an allen Funktionen des Körpers beteiligt, normalisieren Stoffwechselprozesse.

Wie viele Kalorien enthält heißgeräucherte Brassen?

Rohes Filet enthält nicht mehr als 9% Fett, nach dem Kochen wird der Indikator um das Zweifache reduziert. Fisch kann als Nahrungsmittel eingestuft werden, jedoch nur nach dem Kochen oder Dämpfen. Der Kaloriengehalt von heißgeräucherter Brasse ist mit nur 170 kcal niedrig. 100 g Produkt enthalten:

  • Proteine ​​- 33 g;
  • Fette - 4,6 g;
  • Kohlenhydrate - 0,1 g.

Beim Kochen wird das Produkt mit Salz vorbereitet. Unter dem Einfluss von Rauch lagern sich krebserregende Substanzen ab, deren Konzentration unbedeutend ist. Menschen mit Nieren- oder Herzerkrankungen sollten dieses Gericht mit Vorsicht verwenden.

Die Farbe der Brasse hängt von der Rauchquelle ab: Auf Erlenchips ist sie golden, auf Obstbaummaterial dunkler

Prinzipien und Methoden des Rauchens von Brassen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein heißgeräuchertes Produkt zuzubereiten:

  • in einer Räucherei;
  • mit einem Grill;
  • im Ofen:
  • auf einem Backblech.

Zuvor wird die Brasse trocken oder in einer Marinade gesalzen.

Wichtig! Sie können ein Qualitätsprodukt nur aus frischen Rohstoffen erhalten.

Dem letzten Faktor wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Brasse ist eine Süßwasserart, die in sibirischen Flüssen im Becken des Schwarzen, Asowschen, Baltischen und Kaspischen Meeres vorkommt. Der Hauptstandort des Lebensraums sind die Stauseen Zentral- und Zentralrusslands. Dies ist eine der häufigsten Arten für die unabhängige Fischerei.

Fische mit zahlreichen dünnen Knochen, daher werden gleich große Schlachtkörper mit einem Gewicht von mindestens 1,5 kg für das Heißrauchen ausgewählt. Sie haben eine ausreichende Menge an Fett und die Knochen sind nicht sehr klein. Sie können im Mai mit dem Angeln beginnen, aber das köstlichste gilt als Brasse des Herbstfangs. Sie werden sofort nach der Lieferung nach Hause recycelt. Es wird nicht empfohlen, Fisch zu lagern oder einzufrieren.

Wie man Brassen für das Rauchen auswählt und vorbereitet

Selbst gefangene Brassen lassen keine Zweifel an ihrer Frische aufkommen. Die Art gilt nicht als Mangelware, es ist nicht schwer, sie zu erwerben. Hauptsache, sie ist frisch und besser lebendig.

Beachtung! Gefrorene Brassen zum Heißrauchen sind unerwünscht, da sie nach dem Auftauen ihren Geschmack und die meisten Spurenelemente verlieren.

Die Schuppen der frischen Brassen sind silbrig, haben einen matten oder perlmuttfarbenen Farbton und passen genau zum Kadaver

Sie können die Qualität beim Kauf anhand mehrerer Kriterien bestimmen:

  1. Beschädigungen, Schleim, Schälplatten - ein Signal, dass das Produkt auf der Theke klebt.
  2. Die Textur des Fleisches ist elastisch, beim Pressen bleiben keine Dellen zurück - ein Zeichen von Frische.
  3. Ein guter Kadaver hat keinen schlechten Geruch. Wenn das Fischöl ranzig ist, ist es besser, ein solches Produkt nicht einzunehmen.
  4. Die eingefallenen, trüben Augen der Brasse zeigen an, dass der Fisch gefroren sein sollte. Das Produkt ist bereits von geringer Qualität.
  5. Dunkelrote Kiemen sind ein Zeichen für frischen Fisch. Grau oder hellrosa - abgestandene Brasse.

Vor dem Kochen muss der Fisch verarbeitet werden:

  • gut waschen;
  • Kiemen entfernen;
  • Darm;
  • Machen Sie einen Einschnitt entlang des Kamms und spülen Sie ihn erneut aus.

Wenn kleine Schlachtkörper geraucht werden, müssen die Innenseiten nicht entfernt werden.

Wie man Brassen zum heißen Rauchen salzt

Lassen Sie das Wasser nach der Verarbeitung abtropfen oder entfernen Sie die Feuchtigkeit mit einer Serviette. Sie können geräucherte Brassen nur mit Salz trocknen. Für 5 kg Fisch reichen ca. 70 g, Sie können eine Mischung aus Paprika hinzufügen. Reiben Sie den Kadaver außen und innen.

Die Brasse wird 2,5-3,5 Stunden zum Beizen stehen gelassen

Der Rest des Salzes wird abgewaschen und der Fisch 2 Stunden lang getrocknet.

Wie man heißgeräucherte Brassen einlegt

Zusätzlich zur Trockenmethode können Sie Brassen zum heißen Räuchern in einer Marinade salzen. Die klassische Lösung wird mit einer Menge von 90 g Salz pro Liter Wasser hergestellt. Der verarbeitete Fisch wird 7-8 Stunden darin eingelegt. Es ist bequem, abends Kadaver zu buchen und über Nacht abzureisen.

Die Marinade mit Gewürzzusatz verleiht dem Geschmack zusätzliche Pikantheit. Die häufigsten Rezepte sind:

Die würzige Zusammensetzung ist für 1 Liter Wasser ausgelegt:

  1. Eine halbe Zitrone ist in mehrere Teile geteilt. Drücken Sie den Saft aus, werfen Sie die Reste nicht weg, sondern legen Sie ihn in Wasser.
  2. Auch mit einer halben Orange machen.
  3. Zwei Zwiebeln in Ringe schneiden.

Zur Flüssigkeit hinzufügen:

  • Salz - 50 g;
  • Zucker - 1 TL;
  • Lorbeerblatt, Salbei, Rosmarin - nach Geschmack;
  • Zimt und eine Mischung aus Paprika - je 5 g

Der Inhalt wird gerührt und 15 Minuten gekocht.

Gießen Sie den Fisch mit gekühlter Marinade und kühlen Sie ihn 12 Stunden lang

Komponenten für die Honigoption:

  • Honig - 110 g;
  • Salz - 50 g;
  • Saft aus einer Zitrone;
  • Olivenöl - 150 ml;
  • Knoblauch - 1 Nelke;
  • Gewürze - 15–20 g.

Alle Komponenten werden gemischt, die Brasse wird gegossen, die Unterdrückung wird eingestellt und in den Kühlschrank gestellt. Dann wird es mehrere Stunden lang getrocknet, ohne vorher zu spülen. Nach dem heißen Räuchern erhält man das Produkt mit einer Bernsteinkruste und einem würzigen Geschmack.

Diese Variante der Marinade wird aus folgenden Produkten hergestellt:

  • Wasser - 2 l;
  • Salz - 100 g;
  • Zucker - 50 g.

Die Flüssigkeit wird zum Kochen gebracht, dann abgekühlt und hinzugefügt:

  • Saft aus einer Zitrone;
  • Pfeffer, Basilikum - nach Geschmack;
  • Sojasauce - 100 ml;
  • Wein (vorzugsweise weiß, trocken) - 200 ml;
  • Knoblauch - ¼ Köpfe.

Die Brasse wird 12 Stunden lang mariniert. Dann gewaschen und aufgehängt. Das Trocknen dauert mindestens drei Stunden.

Heiße Räucherrezepte zu Hause

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Brassen zuzubereiten. Wenn in der Marinade kein Honig verwendet wird, ist es besser, die Oberfläche des Werkstücks mit Sonnenblumenöl zu bedecken. Dies ist erforderlich, um zu verhindern, dass der Kadaver am Drahtgitter haftet. Wenn Sie eine Räucherei mit Haken zum Aufhängen von Fisch verwenden, müssen Sie das Öl nicht verwenden.

Wie man heiß geräucherte Brassen in einer Räucherkammer raucht

Um Brassen mit hohem Nährwert und gutem Geschmack zu erhalten, wird empfohlen, eine Reihe von Geräteanforderungen zu erfüllen. Damit das Gerät die erforderliche Temperatur konstant hält, muss die Dicke des Metalls, aus dem es besteht, mindestens 3 mm betragen.

Es wird nicht funktionieren, heiß geräucherte Brassen in einer Räucherei mit dünnen Wänden zu rauchen, da es ziemlich problematisch ist, die Temperatur aufrechtzuerhalten. Das Produkt stellt sich im Stadium eines Halbzeugs heraus, es zerfällt oder brennt.

Raucherausrüstung muss mit einer Tropfschale und einem Kadaverrost ausgestattet sein

Es ist besser, Holzspäne als Rauchquelle zu verwenden. Wenn dies nicht möglich ist, reicht Erle aus. Das Material sollte nicht zu klein sein. Es ist auch unerwünscht, Sägemehl zu verwenden: Sie brennen schnell aus, haben keine Zeit, die zum Rauchen erforderliche Temperatur zu erhöhen und aufrechtzuerhalten.

Rat! Der Prozess basiert auf heißem Rauch ohne Dampf. Damit der Fisch geräuchert und nicht gekocht wird, wird empfohlen, trockene Pommes Frites zu verwenden.

Der wichtige Punkt ist, das Feuer am Laufen zu halten. Gießen Sie das Material in die Räucherkammer, schließen Sie sie und zünden Sie das Holz unten an. Wenn unter dem Deckel Rauch austritt, legen Sie den Fisch auf den Rost. Das Feuer wird durch allmähliches Hinzufügen dünner Stämme aufrechterhalten. Der Rauch sollte dick sein und gleichmäßig austreten.

Rat! Wenn der Raucher nicht mit einem Temperatursensor ausgestattet ist, können Sie den Modus mit einem Wassertropfen auf dem Deckel überprüfen.

Die Feuchtigkeit verdunstet mit einem Zischen - dies ist normal, wenn sie abprallt, muss das Feuer unter der Räucherkammer reduziert werden.

Weitere Maßnahmen:

  1. Um die Feuchtigkeit zu verdampfen, wird nach 40 Minuten der Deckel angehoben.
  2. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, nehmen Sie die Hitze ab und lassen Sie den Fisch 15 Minuten lang in einem Behälter.
  3. Nehmen Sie den Rost heraus, aber berühren Sie die Brasse erst, wenn sie vollständig abgekühlt ist.

Sie entfernen die Kadaver und schmecken, wenn nicht genug Salz vorhanden ist, zerdrücken sie und schicken sie für einen Tag in den Kühlschrank

Wie man zu Hause Brassen raucht

Sie können das Rauchgerät nicht nur im Freien benutzen. Sie können heiß geräucherte Brassen zu Hause kochen. Der Vorgang dauert weniger lange, sodass der Fisch bis zum Bauch geschnitten und ungefaltet auf einem Tablett oder Drahtgitter gekocht wird.

Für diese Methode ist nur eine hermetisch abgeschlossene Räucherei geeignet. Um zu verhindern, dass Rauch in den Raum entweicht, ist eine Küchenhaube ratsam.

Kochtechnik:

  1. Eine dünne Schicht roher Chips wird auf den Boden des Behälters gegossen, oder das feuchte Material wird in Folie verpackt und mehrere Löcher in die Oberfläche gemacht, damit der Rauch entweichen kann.
  2. Eine Palette wird platziert, ein Rost mit Fisch wird darauf gelegt.
  3. Schließen Sie die Räucherkammer fest und geben Sie Gas.

Das Kochen dauert 40 Minuten. Feuer entfernen, Dampf ablassen. Sie nehmen das fertige Produkt heraus und legen es auf ein Tablett.

Das geräucherte Gericht ist sofort nach dem Abkühlen essfertig

Rezept für Räucherrauchen auf einem Backblech mit Strohhalm

Wenn es keine spezielle Ausrüstung gibt, können Sie ein heiß geräuchertes Produkt mit einem Backblech erhalten. Am besten im Freien. In der Natur müssen Sie sich vorab um das Stroh- und Metallbackblech kümmern.

Kochvorgang:

  1. Der Fisch wird ausgeweidet, die Kiemen werden entfernt.
  2. Mit Salz einreiben.
  3. 2 Stunden in eine Plastiktüte gelegt, damit es schneller gesalzen wird.
  4. Salz abwaschen, überschüssige Feuchtigkeit mit einer Serviette entfernen.
  5. Feuchtes Stroh wird auf den Boden des Backblechs gelegt, Brasse darauf.
  6. Sie machen ein Feuer und stellen ein Werkstück auf.

Beim Erhitzen raucht der Strohhalm und verleiht dem Produkt einen heißgeräucherten Geschmack. Die Temperatur am offenen Feuer ist ausreichend, damit die Brassen nicht feucht bleiben. Nach 20 Minuten werden die Schlachtkörper umgedreht und gleichzeitig aufbewahrt.

Der Fisch hat eine hellbraune Farbe mit einem ausgeprägten Rauchgeruch

Wie man heiß geräucherte Brassen in einem Airfryer raucht

Die Zubereitung von Brassen unterscheidet sich nicht von der klassischen Methode des Beizens in einer Marinade. Die Trockenversion wird in diesem Rezept nicht verwendet. Verwenden Sie zum Kochen den niedrigen Rost des Haushaltsgeräts.

Rezept:

  1. Der Grill ist mit Sonnenblumenöl bedeckt, damit der Fisch nach dem heißen Räuchern gut entfernt werden kann.
  2. Brasse wird darauf gelegt.
  3. Ein hoher Rost wird darauf gelegt, ein Behälter für Späne wird darauf gestellt. Wenn kein hitzebeständiges Geschirr verfügbar ist, kann Folie verwendet werden.
  4. Das Gerät ist geschlossen, die Temperatur ist auf +250 0C eingestellt, der Timer ist auf 30 Minuten eingestellt.

Rat! Es ist besser, das Gerät unter die Haube zu stellen, damit in der Wohnung kein Rauch riecht. Es ist besser, den Airfryer auf den Balkon zu bringen und den Heißrauchprozess im Freien durchzuführen.

Wenn die Lamellen anfangen zu brennen, verkürzt sich die Garzeit.

Wie man heißgeräucherte Brassen im Ofen kocht

Sie können ein geräuchertes Produkt im Ofen mit Chips kochen, die Sie gekauft oder unabhängig zubereitet haben. Die Brasse wird an die untere Ebene des Haushaltsgeräts gesendet.

Algorithmus:

  1. Legen Sie 3-4 Schichten Folie auf den Boden des Ofens und falten Sie die Ränder.
  2. Gießen Sie Holzspäne.
  3. Das Gerät wird bei 200 ° C eingeschaltet. Wenn die ersten Anzeichen von Rauch auftreten, wird der Rost auf die unteren Rillen gelegt.
  4. Mit Folie mit langen Kanten abdecken, mehrere Schnitte hinein machen.
  5. Ein eingelegter oder gesalzener Kadaver wird gelegt, die Ränder werden in Form einer Tasche über die Brasse gefaltet.
  6. Das Gericht wird 50 Minuten im Ofen aufbewahrt.

Lassen Sie den Fisch vor dem Servieren abkühlen.

Wie man heißgeräucherte Brassen auf dem Grill raucht

Das Werkstück wird 2 Stunden trocken gesalzen. Dann mit kaltem Wasser waschen, überschüssige Feuchtigkeit entfernen und Längsschnitte in der gesamten Karkasse vornehmen.

Der Fisch ist mit Schnur umwickelt, damit er nicht auseinander fällt, der Faden darf nicht in die Schnitte fallen

Die Kohlen im Grill werden beiseite geschoben, Chips werden darauf gelegt. Der Kadaver befindet sich auf der den Kohlen gegenüberliegenden Seite. Die Zeit für das heiße Rauchen von Brassen hängt von der Temperatur ab. Sie betrachten den Zustand des Fisches. Wenn eine Seite gebräunt ist und eine hellbraune Farbe angenommen hat, wenden Sie sich an die andere. Der Vorgang dauert 2-3 Stunden.

Wenn die Schlachtkörper vollständig abgekühlt sind, entfernen Sie die Schnur

Wie viel heiß geräucherte Brasse zu rauchen

Die Garzeit hängt von der Methode ab. Es dauert 40 bis 45 Minuten, um heißgeräucherte Brassen bei einer Temperatur von 200 bis 250 ° C weitere 15 Minuten zu rauchen. Es wird in einem geschlossenen Behälter ohne Feuer belassen. Mit der Zeit dauert der Vorgang innerhalb einer Stunde. Es dauert bis zu 2,5 Stunden auf dem Grill, 50 Minuten im Ofen, 30 Minuten im Airfryer. Auf einem Backblech mit Strohhalm vergehen 40 Minuten, bis alles vollständig gekocht ist.

Wie und wie viel heiß geräucherte Brassen zu lagern

Frisch gekochter heißgeräucherter Fisch wird nicht länger als vier Tage im obersten Regal des Kühlschranks aufbewahrt. Um zu verhindern, dass das Essen mit Geruch gesättigt wird, werden die Schlachtkörper in Backpapier eingewickelt. Folie oder Behälter kann verwendet werden. Wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist, erscheint Schimmel oder Schleim auf der Schale, wenn die Haltbarkeit verletzt wird. Ein solches Produkt ist für den Verzehr ungeeignet.

Fazit

Heißgeräucherte Brassen werden als eigenständiges Gericht verwendet. Es wird mit Kartoffeln oder Bier serviert. Sie können das Produkt in der Natur, zu Hause oder vor Ort zubereiten. Als Ausrüstung können Sie einen Grill, eine Räucherkammer oder einen Ofen verwenden.


Schau das Video: Rezept - Wolfsbarsch auf Gemüsebett Red Kitchen - Folge 182